"In der Entschleunigung aller Gedanken erkennt der Körper                seinen Weg zur universellen Bestimmung."

 

Ursachen für die Entstehung von Dysfunktionen und Krankheiten sind meist negative, emotionale Erlebnisse, die der Mensch unverarbeitet gespeichert hat.   Jedes Organ hat neben seiner funktionellen Wirkungsweise auch die Eigenschaft, Emotionen (Energie) zu speichern, zu verwalten und zu verarbeiten.

Nach der Psycho Kinesiologie belasten Wut und Ärger zum Beispiel die Leber, Angst und Machtlosigkeit legen sich auf die Nieren, und Ablehnung sowie Überforderung können zu Magenbeschwerden führen und somit Herz und Lungen beeinflussen.

Faszien und Bindegewebe durchlaufen ausnahmslos den gesamten Körper, umhüllen und halten Organe in ihrer optimalen Form und verbinden diese mit unseren äußeren Strukturen (Muskeln, Knochen, Gelenke, Nerven).

Demzufolge lassen Bewegungen von außen auf eine Reaktion im Inneren rückschließen. Verspannt sich der Körper innerlich (auch mental), verzieht er äußerlich seine Haltung und umgekehrt.

 

 

Organic Yoga nutzt dieses Phänomen, um äußerlich auftretende Dysbalancen des Körpers und die daraus resultierenden Schmerzen und mentalen Verspannungen zu lösen.

Ziel ist es, ein energetisches Gleichgewicht zwischen Atmung, Nerven, Organen, Emotionen und Erwartungen, um damit die Grundlage für innere Ausgeglichenheit, Zufriedenheit und Gesundheit zu schaffen.

Durch dreidimensionale Bewegungsabläufe und das Ausschöpfen des optimalen Bewegungsrahmens kann der Körper organische und strukturelle Spannungszustände lösen und findet somit den Weg zurück zu seiner natürlichen Form und Intuition. "Organic" entspricht dem Zustand welcher entsteht, wenn der Körper beginnt, in sich eine Einheit zu bilden. Ein Zustand um authentisch zu sein; als ein Element zwischen Himmel und Erde.

Dieses so wichtige „Loslassen“ schafft Raum für ein klares bewusst Sein. (universell energetische Ordnung - zu Gott.)